Musiktherapie - Erwachsene


Musiktherapie eignet sich für Erwachsene

  • die Unterstützung brauchen bei Burnout, Depression, Ängsten oder andern schwierigen Erfahrungen
  • die sich persönlich entwickeln möchten
  • als Ergänzung zu ihrer verbalen Psychotherapie
  • als Fortführung der Musiktherapie in einer Institution

 

In der musikalischen Improvisation (keine Musikkenntnis nötig!)

  • werden Lebensgeschichte, Gefühle, Unsagbares über Töne und Körper ausgedrückt und anschliessend diskutiert
  • werden Verdrängtes und Unbewusstes hörbar
  • werden neue Verhalten ausprobiert und geübt

 

Beispiele

  • Frau S spielt kratzend auf der Geige, um darzustellen, wie sich die Angst in ihr anfühlt
  • Herr M lässt Marmeln in der Trommel rollen, um zu zeigen, wie unstabil und unberechenbar seine Mutter gewesen ist.
  • Frau K legt im Musiktherapie-Zimmer mit einer Schnur ihren Lebensweg und legt Instrumente drauf für die wichtigen Etappen
  • Herr F spielt am Klavier immer lauter seine Trauer und merkt dass da viel Wut drin steckt, er wechselt an die Trommel und lässt seinem Gefühl freien Lauf